GSAExkursion2015sDie GSA ("Gnomonicae Societas Austriaca") beging Mitte September ihre 25. Jahrestagung heuer an der Donauschlinge. Dabei waren die beiden Astronomen Georg von Peuerbach (1423 in Peuerbach geboren) und Johannes Kepler (lebte und wirke zwischen 1612 und 1626 in Oberösterreich) Hauptthemen. Freitags fanden einige Fachvorträge statt und samstags wurden Sonnenuhren in der Gegend (Grieskirchen, Eferding, Burg Neuhaus, HTL Leonfelden) und das Schlossmuseum Peuerbach besichtigt. Insbesondere die KEPLERUHR in Grieskirchen fand große Begeisterung bei den Fachleuten aus Österreich, Deutschland und der Schweiz.

WandFertig20130620

Rechzeitig zur Sommersonnenwende wird die KEPLERUHR fertig gestellt und kann ab sofort zum Ablesen der Zeit benutzt werden.

20130621FertigDetail Auf dem Detailbild ist die Spiegelung erkennbar (die Wand selber liegt noch im Schatten) - Aufnahmezeitpunkt: 21.6.2013 8:47 WOZ = 8:53 MESZ. Ablesehinweise sind zu finden unter: Home > Funktion > Ablesen der Zeit

fertig 4 20130630 1736865076

Am sonnigen Donnerstag, 27.6.2013 erfolgte die Übergabe an die Stadtgemeinde Grieskirchen.

V.l.n.r.: Bgm Maria Pachner, Kurt Niel, Laurenz Pöttinger (Metallbau Pöttinger), Martina Murauer (RA-Kanzlei Holter-Wildfellner), Johann Reifeltshammer (Geometer), Peter Hofbauer (Höllwerth Malerbetrieb), Alois Rumpfhuber (Stadtgemeinde, Baubetrieb).

Nicht im Bild: Josef Schindelar sowie die tätigen Mitarbeiter der beteiligten Firmen (siehe: Beteiligte Personen).

Siehe Bildergalerie.

15-IMG 6829

Vorbereitung

Vor der Bemalung werden vom Geometer Maßpunkte der Anfangs- und Enpunkte der Linien aufgetragen. Zur Kontrolle der Rechnung werden zwei Streifen aufgeklebt und anhand von Fotos des Schattenganges überprüft, ob die Modellrechnung mit den ermittelten Parametern (hauptsächlich: Wandabweichung W-O, Entfernung Gnomon (Nodus) von Wand, Ausrichtung der Spiegelachsen) stimmt.

   
© NIELtech

Login