ParzFresko2Am 10. Juni 2017 wurden die Mitglieder des Gemeinderats der Stadt Grieskirchen zu Führungen zweier großen Fresken eingeladen: Frau Elfriede Romankiewicz erläuterte geschichtliche Hintergründe und viele Details zum größten freiliegendem Fresko der Renaissance am Schloß Parz - Thema Reformation; Alter etwa 430 Jahre. Herr Kurt Niel erläuterte die KEPLERHUR - Alter 4 Jahre; Bezug zur Renaissance vor allem durch den Namensgeber Johannes Kepler. Beide Fresken liegen 15 Gehminuten voneinander entfernt.ParzFresko1

KEPLERUHR EUROPAMEISTER 2016 1Etwa 150 m nördlich der KEPLERUHR findet aktuell bis Sonntag, 28. August 2016, die EURO 2016 Fistball statt. Die Besucher der EM haben Hinweise, dass insbesondere zu Pausenzeiten Besichtigungen der nahen KEPLERUHR lohnend ist.

Gerne können auch für diesen Zweck Führungen vereinbart werden: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

AFunker2017

Am Samstag, 6.5.2017, besuchte eine Gruppe Amateurfunker der SK VOEST die KEPLERUHR. Ich bin ja selber lizenzierter OM - OE5NKM - und konnte gleich noch funktechnische Aspekte der tages- und jahreszeitlichen Wanderung der Sonne bringen.

Im Rahmen der Vortragsreihen des Katholischen Bildungswerkes Grieskirchen findet am Do., 21.1.2016, um 19:30 Uhr im Pfarrheim Grieskirchen ein Vortrag statt:

"Die Erde ist eine Scheibe" - Entwicklung des naturwissenschaftlichen Weltbilds bis Galileo/Kepler (Kurt Niel)

Der Vortrag spannt einen Bogen von der Definition der Sternenbilder/Tierkreiszeichen als Orientierungshilfe bis zum Ausrufen des Heliozentrischen Weltbilds durch Galileo/Kepler. Anhand ausgewählter Persönlichkeiten wird die Entwicklung dargestellt und dabei das Entstehen und Verwerfen von Weltbildern illustriert.

Anmeldung für Schulklassen/-gruppen Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (Mail zu Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

   
© NIELtech

Login